Die Blockchain-Technologie und Datenschutz – ein reiner Marketing-Gag oder sinnhafte Symbiose?

Eines der Buzzwords der heutigen Zeit ist die Blockchain. Sie gilt vielerorts als die Technologie der Zukunft. Immer mehr Anwendungsgebiete erscheinen auf der Bildfläche, auch im Datenschutz. Denn die Informationen werden kryptographisch miteinander verkettet, um eine nachträgliche Änderung unmöglich zu machen. Darin liegt es auch begründet, dass die Technologie als besonders sicher angesehen wird – eine Manipulation würde sofort erkannt werden. 

Doch gerade in Verbindung mit dem Thema Datenschutz birgt die Unlöschbarkeit und Unveränderbarkeit von in der Blockchain gespeicherten Daten ein Risiko, die DSGVO fachgerecht umsetzen zu können.

Sind Daten einmal in der Blockchain gespeichert und werden diese von einem Betroffenen zur Löschung veranlasst, kann dieser Vorgang nicht durchgeführt werden, ohne das gesamte System zu korrumpieren. 

Dennoch hat diese Manipulationssicherheit und absolute Offenheit auch Vorteile im Datenschutz, die sich DataReporter über das Blockchain-Audit in WebCare zunutze macht.

Wie funktioniert das Blockchain-Audit?

Jedes Mal, wenn eine Datenschutzerklärung oder ein Impressum veröffentlicht wird, wird der genaue Zeitpunkt und der Inhalt (in allen verfügbaren Sprachen) der Datenbank in einem Archiv gespeichert. Zusätzlich wird der gesamte Vorgang über eine Blockchain abgesichert, die eine Manipulation der vergangenen Daten und Inhalte unmöglich macht. Dadurch kann bei Beschwerden abgerufen werden, welche Version der Datenschutzerklärung und des Impressums zum fraglichen Zeitpunkt auf der Website hinterlegt war. 

Die Blockchain-Technologie und der Datenschutz - jetzt mehr Infos bei DataReporter
Erfahren Sie mehr über die Blockchain Technologie bei DataReporter

Welche Vorteile bietet das Blockchain-Audit in WebCare?

Durch die manipulationssichere Speicherung kann dieses Archiv somit als Beweismittel herangezogen werden und liefert die perfekte Ergänzung zur dynamischen Aktualisierungsfunktion von WebCare. So behalten unsere Kunden stets den Überblick, welche Veränderungen WebCare auf der Seite zu welchem Zeitpunkt vorgenommen hat und sind gegenüber ihren Betroffenen auskunftsfähig.

Abgerufen werden die Archivinhalte vom Benutzer selbst über die Vorschau-Funktion in WebCare. Dort kann der Zeitpunkt angegeben werden und der Inhalt der jeweiligen Version betrachtet bzw. ausgedruckt werden.

Fazit: Die Blockchain liefert – richtig und DSGVO-konform eingesetzt – einen absoluten Mehrwert im modernen Datenschutz. Besonderes Augenmerk muss jedoch auf eine sachgemäße und korrekte Nutzung gelegt werden. 

Comments are closed.