Was ist Datenschutzmanagement?

Das Datenschutzmanagement bezeichnet die Gesamtheit aller strukturierten Maßnahmen um die Vorgaben aus externen und internen Datenschutzvorschriften insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung umzusetzen und diese laufend zu verbessern. 

Unter der Rechenschaftspflicht („Accountability“) nach Art 5 Abs. 2 DSGVO ist nicht nur die Zuständigkeit und Verantwortung für die Einhaltung der festgelegten Prinzipien zur Datenverarbeitung zu verstehen, sondern auch eine Nachweispflicht. Das Unternehmen muss nachweisen können, dass es angemessene und wirksame Maßnahmen ergreift, um die datenschutzrechtlichen Grundsätze und Verpflichtungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) umzusetzen.

Der Verantwortliche muss eine große Anzahl an Maßnahmen (risikobasiert) definieren, umsetzen, dokumentieren und kontrollieren. Angesichts der Fülle von Anforderungen und der Rechenschafts- und Nachweispflicht aus der DSGVO wird man um ein toolgestütztes Datenschutzmanagement nicht herumkommen.